Der Meisterbetrieb

Graviertechnik Michael Splittorf ist ein Oberhausener Familienbetrieb. Gegründet 1989 von Graveurmeister Michael Splittorf ist unser Betrieb mit der Zeit immer mehr gewachsen. Heute liegt unsere Wirkungsstätte mitten im Herzen von Oberhausen. Hier sind wir zentrale Anlaufstelle für Gravurarbeiten, Foliendruck, Stempel, Pokale und vieles mehr. In den angrenzenden Gewerken arbeiten wir mit anderen Betrieben aus dem Ruhrgebiet zusammen, zusammen mit Werbetechnikern, Druckereien oder Anbietern von Lichtwerbung.

Unser Team besteht aus langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Auszubildenden – die alle Ihr Metier verstehen, von der CNC-Gravur, über die Lasertechnik bis hin zum traditionellen Gravurhandwerk. Hinzu kommen ein gutes Gefühl für Formen und Gestaltung und die kontinuierliche Weiterbildung in Bezug auf moderne Gravier-, Laser-, Druck- oder Folientechniken.

Damit unser traditionsreiches und gleichzeitig hochmodernes Handwerk auch in Zukunft weiterlebt, bilden wir regelmäßig neue Graveure aus.

Wachsen und gestalten

  • Im August 1977 beginnt Michael Splittorf seine Ausbildung zum Graveur.
  • Dreieinhalb Jahre später schließt er sie Ende 1980 mit dem Gesellenbrief ab.
  • Auch ein zweijähriger Aufenthalt bei der Bundeswehr hält ihn nicht davon ab, sein ursprüngliches Ziel umzusetzen: die Prüfung zum Graveurmeister.
  • Ein Jahr nach seiner Meisterprüfung gründet Michael Splittorf seinen Betrieb für Graviertechnik.
  • Regelmäßig investiert er in neue Maschinen, unter anderem der ersten CNC-Graviermaschine und stellt neues Personal ein. Schnell werden die 70 Quadratmeter seiner ersten Werkstatt zu klein.
  • Im April 1992 zieht der Betrieb in neue Räume und vergrößert sich auf 160 Quadratmeter.
  • 1996 kommt die nächste CNC-Graviermaschine mit einem Arbeitsbereich von 2 x 1,5 Metern hinzu. Zusammen mit weiteren Investitionen wird es mit den Jahren wieder einmal zu eng. Neue Räume müssen her.
  • Im Februar 2009 bezieht die Michael Splittorf Graviertechnik ihre jetzigen Räume mitten in der Oberhausener City. In der Halle mit 500 Quadratmetern Grundfläche ist nun (zunächst) genügend Platz für die 4 großen CNC-Graviermaschinen, die verschiedenen konventionellen Graviermaschinen, die Tafelschere, die Säge, die Bohrmaschine und die mittlerweile 4 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.